F3G news

Gespeichert von Uwe Schlaffke-… am Mi., 15.09.2021 - 12:05

“1st International Colmar Elsass E-Trophy”

Der erste F3G-Wettbewerb

Nachdem der jährliche F3B-Wettbewerb auf dem Truppenübungsplatz wegen der Forderung des Militärs dass jedes Modell mit einen Transponder ausgerüstet sein muss ausfallen musste, hat sich der „AEROMODELE CLUB JEAN MERMOZ COLMAR“ wegen des geringeren Platzbedarfs entschieden einen F3G-Wettbewerb auf seinem Clubgelände zu veranstalten.

Der Wettbewerb ist mit 13 Teilnehmern erfolgreich über die Bühne gegangen.

Da der erste F3B-Wettbewerb 1972 in St. André de L`eure nahe Paris mit 12 Teilnehmern gestartet ist kann man das, wenn man will, als gutes Omen sehen.

Der Wettbewerb war vom Veranstalter gut organisiert und entsprechend der Teilnehmerzahl vom zeitlichen Ablauf her entsprechend angelegt um auch den „Einmannteams“ Gelegenheit zu geben sich die entsprechenden Helfer aus anderen Gruppen zu suchen.

Mit diesem zeitlich gestreckten Ablauf mit einer Mittagspause speziell für die Helfer wurden sechs Durchgänge ohne Stress geflogen. Durch die 6 Runden bestand für alle Teilnehmer die Möglichkeit voneinander zu lernen und ihren Flugstiel und Taktik anzupassen.

Darüber hinaus wurden mit viel Akribie alle technisch relevanten Daten nach den Flügen notiert um hieraus eventuell notwendige Regeländerungen ableiten zu können. Ab der 2. Runde wurde der dazu erforderliche Ablauf nach der Landung für die Helfer und Piloten zur Routine und lief absolut reibungslos.

Im Augenblick sieht es so aus, dass das Regelwerk seine Feuertaufe bestanden hat und keiner Nachbesserung bedarf.

Die Sieger Colmar

 

 

 

 

 

 

 

Der Zeitflug war durch die zusätzliche Höhenkomponente sehr interessant und mancher Teilnehmer hat mit einer zu optimistischen Höhenentscheidung einige “Federn” lassen müssen. Der Zeitflug, so kann man sagen ist jetzt absolut gleichrangig zu Strecke und Speed.

Mit Ausgangshöhen zwischen 350-400 m beim Strecken und- Geschwindigkeitsflug lagen die maximalen Strecken bei 28, wobei die Mehrzahl der Piloten 20-26 Strecken flogen. Die minimale Speed-Zeit war 13,98 s; die Streuungen waren bedingt durch die großen Ausgangshöhen relativ gering und lagen im Bereich von 14-15 Sekunden.

Es ergab sich folgende Platzierung:

1 S. EDER GER 100
2 D. DUCHESNE BEL 99,87
3 H. VIEHWEGER GER 98,13
4 P. MEDARD FRA 97,9
5 J-P. KRUST FRA 94,69
6 W. EBINGER GER 93,58
7 J. TIMMERMANS BEL 91,72
8 O-A. HORN GER 89,07
9 S. HANSOULLE BEL 87,44
10 S. HAASE GER 76,99
11 A. STOCKHAUS GER 41,49*
12 H. LUTHI SUI 33,81*
13 N. HUGGLER SUI 24,57*

* Die Teilnehmer auf den Plätzen 11, 12 und 13 waren nur an einem Wettbewerbstag anwesend.

Die Sieger Colmar

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

D. Duchesne, BEL Platz 2, S. Eder, GER Platz 1, H. Viehweger, GER Platz 3

https://photos.app.goo.gl/hZEdmAHb7HuAgbVTA

Dieses Jahr findet noch der F3G-Wettbewerb in Sankt-Vith BEL am Sonntag den 03.10.2021 statt.

Für kommendes Jahr sind weitere F3G-Wettbewerbe geplant; die Termine werden baldmöglichst bekannt gegeben.

Ralf

=================================================================================================